The Stylus

Penn Prospectus
Oktober 1840 Werbung für das Magazin The Penn, welches dann in The Stylus umbenannt wurde.

The Stylus sollte eine monatliche literarische Schrift werden, die Edgar Allan Poe editieren und herausgeben wollte. Im Juni 1840 kündigte er in einer Ausgabe der Saturday Evening Post die Veröffentlichung an und warb um finanzielle Unterstützung.

Ursprünglich sollte The Stylus, zu deutsch: Der Griffel, The Penn heißen, da in Pennsylvania erscheinen und einen regionalen Anstrich erhalten sollte. In den ersten Werbeanzeigen wurde es auch so betitelt. Um ein größeres Publikum anzusprechen, entschied sich Poe allerdings, auf den Bezug einer bestimmten Region zu verzichten und es stattdessen nach dem wichtigsten Werkzeug eines Schriftstellers zu benennen. Stylus ist ein Wortspiel: Der Griffel, stylus, war der Stift, eng. pen, der alten Griechen und daher könnte man Pen(n) und Stylus wörtlich gleichsetzen.

Poe sah die Literatur seiner Zeit sehr schlechten Bedingungen ausgesetzt und wollte ein Refugium für sie schaffen. Inhaltlich sollte das Journal die damalige zeitgenössische Literatur rezensieren und wiedergeben. So bot James Russell Lowell ein Gedicht und Nathaniel Hawthorne eine Kurzgeschichte für die erste Ausgabe an. Wie viel ihm an diesem Projekt lag, kann man auch an den Plänen für die Gestaltung erahnen: Feinste Papierqualität, exquisite Holzschnitte, schärfere Kritiken und kühnere Literatur als in anderen Magazinen. Das spiegelte sich in einem für damalige Verhältnisse angedachten hohen Abonnementpreis von 5 $ wider. Für die Illustrationen wurde F. O. C. Darley gewonnen, der viele Werke damaliger Schriftsteller bebilderte.

Poe hatte eine Menge Unterstützung für The Stylus in der literarischen Welt. Mehrere Personen und Organisationen abonnierten die Zeitschrift bevor die erste Ausgabe überhaupt gedruckt wurde. Er führte eine Liste potenzieller Abonnenten, die u.a. Nathan C. Brooks, William Cullen Bryant, Sarah Josepha Hale, Charles Fenno Hoffman, John Pendleton Kennedy, George Lippard, James Russell Lowell, Anna Cora Mowatt, Frances Sargent Osgood, James Kirke Paulding und Thomas Mayne Reid, Jeremiah N. Reynolds und Nathaniel Parker Willis umfasste. Mehrere Studentengesellschaften waren ebenfalls daran interessiert, sich anzumelden, darunter solche am Dickinson College, Hampden-Sydney College, Jefferson College, Lafayette College, Marshall College, St. John’s College und St. Mary’s College of Maryland.

Das Magazin sollte allerdings nie erscheinen. Poe starb am 7. Oktober 1849.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: