Edgar Allan Poe

Edgar Allan PoeHeute vor 213 Jahren wurde Edgar Poe in Bosten geboren. Am 19. Januar 1809, um genau zu sein. Er gehört zu den Autoren, deren Biografie ebenso spannend wie dessen Werke sind. Sein Vater verließ die junge Familie im Jahr nach Edgars Geburt und hinterließ die junge Mutter mit drei Kindern. Wieder ein Jahr danach, 1811, starb Poes Mutter an Tuberkulose. Edgars ältester Bruder William Henry Leonard Poe, genannt Henry, kam bei dem Großvater väterlicherseits unter, Edgar und seine kleine Schwester Rosalie blieben einige Zeit in der Obhut des Schauspielerehepaars Usher, bevor sich zwei Familien der höheren Gesellschaft der Waisen annahmen. Edgar wurde von dem kinderlosen Paar John und Frances Allan aufgenommen. Auch wenn Edgar nie adoptiert wurde, nahm er den Namen seiner Pflegeeltern an.

Mit 17 schrieb sich Poe bei der Universität von Virginia ein. Seine Laufbahn dort war allerdings von Glückspiel und Alkohol geprägt. Hoch verschuldet und nach einem Streit mit seinen Ziehvater trat er in die Armee ein. Wahrscheinlich auch, um seinen Gläubigern zu entwischen. Er verließ das Korps ehrenhaft mit dem höchsten Rang für einfachen Soldaten. Die Armee lag ihm und so wollte er mit einer Offizierslaufbahn fortfahren. Bis dahin erschienen zwei wenig beachtete Gedichtbände. Einen dritten brachte er nach seinem Verweis von West Point heraus.
Bis zu seinem Tod am 7. Oktober 1849 gibt es immer wieder Lücken in seiner Biografie. Dies betrifft auch seine letzten Tage.

Edgar Allan Poe gilt mit den Geschichten rund um den Ermittler Auguste Dupin als Schöpfer der Detektivgeschichte. Allerdings schrieb er mit Das unvergleichliche Abenteuer eines gewissen Hans Pfaall wohl auch die erste Science Fiction Geschichte überhaupt. Immer wiederkehrende Motive in seinen Werken sind Tod und auch Angst vor dem lebendig begraben sein.

Edgar Allan Poe – Die bsten Geschichten

Edgar Allan Poe - Die besten Geschichten
Edgar Allan Poe – Die besten Geschichten

Enthalten sind:

Das Manuskript in der Flasche
Morella
Ligeia
Der Untergang des Hauses Usher
William Wilson
Der Mann der Menge
Der Doppelmord in der Rue Morgue
Hinab in den Maelström
Das ovale Porträt
Die Maske des Roten Todes
Das Geheimnis der Marie Rogêt
Wassergrube und Pendel
Das schwatzende Herz
Die schwarze Katze
Eine Erzählung aus den Ragged Mountains
Lebendig begraben
Der entwendete Brief
Die Tatsachen im Fall Waldemar
Das Fass Amontillado
Hopp-Frosch

TitelEdgar Allan Poe - Die besten Geschichten
AutorEdgar Allan Poe
ÜbersetzerGisela Etzel und Emmy Keller
Seiten416
ISBN9783730604175
VerlagAnaconda
Erschienen7/2016

1 Kommentar

  1. Pingback: 20six - The Stylus

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: